Czernin

Anzeigen:

Meinhard Rauchensteiner

Meinhard Rauchensteiner

Meinhard Rauchensteiner, geboren 1970 in Wien, Studium der Philosophie, Theologie, Sprach- und Politikwissenschaft, Geschichte, auf der Angewandten und der Akademie für bildende Künste. Schrieb für die Frankfurter Hefte und den Morgen. Seither Veröffentlichungen in Tageszeitungen und Periodika. Choreografien im Aktionsradius Wien und dem ORF-Radiokulturhaus. Filmemacher. Lehrt an der Universität für angewandte Kunst Wien. Arbeitet seit knapp 20 Jahren in der österreichischen Präsidentschaftskanzlei, zuletzt als Abteilungsleiter für Wissenschaft, Kunst und Kultur.

Bücher: »Der Zeit ihre Kunst, der Kunst ihre Couch« (2009), »Wie man einen Picasso zersägt« (2010), »Das kleine ABC des Staatsbesuches « (2011, Neuauflage 2020); Filme: »Herbst« (UF diagonale 2017), »Mk. 10,25« (UF diagonale 2019), »Papa Roma« (UF diagonale 2020).